FREERIDE

   
Freeride Bikes sind ausschließlich für den Bike-Park oder sogar den Hobby-Downhill-Einsatz konzipiert. Federwege von 180 mm und mehr, fette Reifen, die an ein Motocrosser erinnern und nicht selten 18 kg Gewicht sprechen eine deutliche Sprache. Klettern ist mit diesen Bikes ausgeschlossen, Single-Kettenblatt plus Kettenführung verhindern steile Anstiege im Sattel.
 
Bergauf benötigt der Freerider mechanische Hilfe oder gutes Schuhwerk. Freeride-Bikes sind vor allem für Biker mit guter Fahrtechnik geeignet, die
es bergab richtig krachen lassen wollen.

Jedes Bauteil ist auf harte Belastung ausgelegt, die Bremsen sind standfest.

Vernünftige Bikes sind ab € 2000,– zu haben.